Beachhandball in Deutschland 2018-04-22T10:32:40+00:00

Beachhandball in Deutschland

Männer Beachhandball

Deutscher Meister: Nordlichter Oldenburg

2. Platz: 12 Monkeys Köln

3. Platz: BC Sand Devils Minden

Frauen Beachhandball

Deutscher Meister: Die Brüder Ismaning

2. Platz: CAIpiranhas Erlangen

3. Platz: Bonnbons Bonn

Männer Beachhandball

Deutscher Meister: BC Sand Devils Minden

2. Platz: BTVGA

3. Platz: Beachbanausen Münster

Frauen Beachhandball

Deutscher Meister: Strandgeflüster Minden

2. Platz: Die Brüder Ismaning

3. Platz: CAIpiranhas Erlangen

Männer Beachhandball

Deutscher Meister: BC Sand Devils Minden

2. Platz: Nordlichter Oldenburg

3. Platz: Beach & da Gang Münster

Frauen Beachhandball

Deutscher Meister: Die Brüder Ismaning 

2. Platz: Strandgeflüster Minden

3. Platz: CAIpiranhas Erlangen

Männer Beachhandball

Deutscher Meister: SG Schurwald

2. Platz: Beach & da Gang Münster

3. Platz: Nordlichter Oldenburg

Frauen Beachhandball

Deutscher Meister: Die Brüder Ismaning 

2. Platz: Minga Turtles Ismaning

3. Platz: Strandgeflüster Minden

Nachdem der Beachhandball in Deutschland über Jahre vom DHB keine Beachtung fand, gibt es inzwischen wieder eine jährlich stattfindende Deutsche Beachhandball Meisterschaft. Erstmals fand im Jahr 1995 eine Masters Serie in Deutschland statt. Von 1999, bis zur Einstellung durch den DHB im Jahr 2011 wurde jedes Jahr ein Deutscher Meister im Beachhandball ausgespielt.

DHB bekennt sich zum Beachhandball

Erst 2014 bekannte sich der DHB wieder zum Beachhandball in Deutschland. Im Zuge des Finals der German-Beach-Open wurde erstmals wieder ein deutscher Beachhandballmeister unter Aufsicht des DHB ausgespielt.
Seitdem findet jedes Jahr die Deutsche Beach Tour statt, welche seit 2017, erstmals im Zusammenspiel mit der SouthBeach Open als German Beach Open ausgetragen wird.

 

Saisonablauf Beachhandball

Die Beachhandballsaison besteht aus Turnieren, welche über ganz Deutschland verteilt sind. Für jede Platzierung gibt es Punkte. Die Mannschaften, die nach Ende der Tour unter den 10 Teams mit den meisten Punkten sind, qualifizieren sich für das Finale. Gewertet werden nur die drei besten Turnierergebnisse.

Deutsche Beachhandball Meisterschaft

Die deutsche Meisterschaft findet am ersten Augustwochenende in Berlin statt. Gespielt wird in zwei 5er Gruppen. Die ersten vier beider Gruppen qualifizieren sich für die KO-Runde.

Der deutsche Beachhandball Meister qualfiziert sich für den EHF Champions Cup.

EHF Champions Cup

Der EHF Champions Cup ist der höchste Europapokal-Wettbewerb für Vereinsmannschaften. Ausgetragen wird er jeden November auf Gran Canaria unter der Aufsicht des EHF. Qualifiziert sind die jeweiligen Landesmeister. Die Sieger werden offiziell als Vereins-Europameister gewertet.

Titelträger EHF Champions Cup

Rekordtitelträger bei den Männern ist die russische Mannschaft BHC SKKM Ekaterinodar, welche den Titel in den Jahren 2014 und 2015 holen konnte und sich 2016 nur der Mannschaft Club BM Playa Ciudad de Malaga aus Spanien geschlagen geben musste.

Bei den Frauen konnten sich die Mannschaften von Skrim Kongsberg aus Norwegen, Multichem Szentendrei NKE aus Ungarn und Deporte y Empresa Clinicas Rincon aus Spanien jeweils einmal den Titel sichern.

EHF Platzierung Männer

Nordlichter Oldenburg (Platz 8)

EHF Platzierung Frauen

Brüder Ismaning (Platz 4)

EHF Platzierung Männer

BC Sand Devils Minden (Platz 7)

EHF Platzierung Frauen

Brüder Ismaning (Platz 5)

Strandgeflüster Minden (Platz 10)

EHF Platzierung Männer

BC Sand Devils Minden (Platz 9)

EHF Platzierung Frauen

Brüder Ismaning (Platz 5)

EHF Platzierung Männer

SG Schurwald

EHF Platzierung Frauen

Brüder Ismaning (Platz 4)