Auftakt in die German Beach Open: Keine Punkte in Köln

German Beach Open: Erneut keine Punkte in Köln

Liebe Beachfreunde,

traditionell ging am am Pfingstwochenende zum Saisonauftakt nach Köln-Flittard. Und genauso traditionell war das erste Turnier der diesjährigen German Beach Open für uns bereits am Samstag vorbei. Mit Traditionen soll man halt nicht brechen.

Gruppenphase gegen Nordlichter, Otternasen und Beachbanausen

Am Samstag morgen ging es zum Auftakt für uns gegen die Nordlichter. Die Oldenburger, schon seit 2015 eine Art Angstgegner, konnten bisher noch nie besiegt werden und das sollte sich auch weiter fortsetzen. Daran änderte auch eine sehr kurze Nacht für unsere Gegner nicht und die Mannschaft tanzte auf dem Beachhandballfeld so selbstbewusst wie die halbe Nacht im Kölner Club Bootshaus. Folgerichtig endete die Partie mit einem deutlichen 2:0 für die Nordlichter.

Im zweiten Gruppenspiel gegen die Otternasen ging es folglich schon um alles oder nichts. Die Otternasen, im süddeutschen Bereich schon seit Jahren eine Konstante im Beachhandball, stellten für uns einen dunklen Fleck auf der Beachhandball Landkarte dar.

Spielerisch auf jeden Fall auf einer Stufe sorgten zu viele Fehlwürfe und das Fehlen des letzten Quäntchens Glück für eine knappe aber entsprechend nicht unverdiente Niederlage. Beide Halbzeiten mussten nur mit 2 bzw. 4 Toren hergegeben werden. Hilft alles nichts, durch diese Niederlage war das Vorrundenaus besiegelt.

Im letzten Gruppenspiel gegen die vom Bierpils schon stark gezeichneten Bierbanausen konnten wir uns dann immerhin mit 2:1 nach Shootout durchsetzen, im Spiel um Platz 11 gegen die Beachmopeten verloren wir nach Shootout mit 2:1. Womit wir wieder bei den Eröffnungsworten für die Beachhandball Saison 2018 gelandet wären: „Am Anfang steht Platz 12.“

Das ist natürlich nicht was wir uns für den Auftakt ausgemalt haben, mit einer etwas besseren Tagesform und einer höheren Abschlussquote wäre jedoch mehr drin gewesen.

 

Nächstes German Beach Open Turnier in Kelkheim

Trotzdem kein Grund die Oberlippenbärte hängen zu lassen. Bereits am kommenden Freitag geht’s beim Karacho Beach Cup in Kelkheim schon weiter. Und an den haben wir aus der Vorsaison noch gute Erinnerungen, konnten wir uns in einer Gruppe mit den 12 Monkeys, Eh drin und den Beach Boys Köln als Gruppensieger durchsetzen. Nach einer denkbar knappen Viertelfinal-Niederlage gegen den späteren Deutschen Meister, die SG Schurwald konnten wir am Ende Platz 6 sichern. 

Diese Aufgabe könnte sich in diesem Jahr als deutlich schwieriger herausstellen. In unserer Vorrundengruppe treffen wir neben den BC Sand Devils und den Beach Boys Köln auch auf den EBT Champion von 2016, CBMP Ciudad de Malaga. Keine Leichte Aufgabe aber wir werden sehen was geht. Bis dahin…

Die absolute Härte sind Oberlippenbärte!

By | 2018-06-25T17:48:20+00:00 Mai 30th, 2018|Spielberichte Beachhandball|0 Comments