PM: Saisonstart für Krefelds Beachhandballverein „Das dreckige Dutzend & friends“

[Krefeld, 05.06.17] Unzählige Augenpaare fiebern von der Wechselzone am Spielfeldrand mit während die vier verbleibenden Jungs in den rot-blauen Trikots auf dem Beachhandballplatz in Köln-Flittard die letzten Sekunden der entscheidenden Halbzeit spielen: Ein Punkt fehlt am Ende, um das Team der „Beachmopeten“ zu schlagen und damit eine Runde weiter an die ersehnten Punkte zur Deutschen Meisterschaft zu kommen. „Wir möchten in diesem Jahr unbedingt wieder bei der Deutschen Meisterschaft dabei sein“, sagt Florian Ricks, Trainer des ersten Krefelder Beachhandballvereins. Nachdem in der ersten Saison des Vereins im Jahr 2015 das Team als neuntbestes deutsches Team gekürt wurde, gelang in der letzten Saison der Einzug zur Deutschen Meisterschaft nicht. „Im letzten Jahr lief einfach nichts zusammen, heute fühlt sich das anders an“, erklärt der Trainer.

 

Zuwachs macht das Team stärker: Auch internationale Spieler sind dabei

 

Zwar reicht es am Ende des ersten Qualifikationsturnier in Köln nur für Platz 13, auf dem Spielfeld ist der neue Ehrgeiz und der Aufschwung des Teams aber zu spüren. Das Spiel gegen das alteingesessene Team „Flying Gag“ gewinnt „Das dreckige Dutzend & friends“ in zwei deutlichen Halbzeiten mit mehr als 20 Punkten Vorsprung. Das zweite Spiel gegen „Beachmopeten“ wird im Shootout entschieden, nachdem beide Mannschaften jeweils eine Halbzeit gewonnen haben. Das Team hat nicht nur trainiert, sondern auch aufgestockt: Neben Olaf Paetzold, der aus dem Kasseler Verein für die Saison nach Krefeld gewechselt ist, ist auch Andreas Kommer als wichtiger Spieler hinzugekommen. „Andreas habe ich in Australien kennengelernt und gemeinsam mit ihm im Team von South Australia bei der australischen Meisterschaft gespielt, bei der wir den dritten Platz gemacht haben“, erklärt der Coach. „Andreas ist gebürtiger Este, hat lange Zeit in Australien gelebt und ist jetzt nach Deutschland gekommen, um professionell Handball zu spielen. Er ist ein echter Gewinn für uns.“ Auch auf anderen Positionen sind neue Beachhandballer dabei: Marius Kamps und Yannik Bleichroth unterstützen das Team.

 

Noch fünf Turniere spielt Das dreckige Dutzend & friends


Insgesamt stehen noch fünf Turniere auf dem Saisonplan des Dutzends. Drei dieser sind offizielle Turniere der Deutschen-Beachhandball-Tour, bei denen Punkte für den Einzug zur Deutschen Meisterschaft, die im August in Berlin stattfindet, gesammelt werden können. „Wir haben uns nach dem Turnier in Köln kurzfristig entschieden, auch am kommenden Wochenende nach Berlin zu fahren, um hier bei einem Turnier in Mitte Punkte zu erspielen“, erzählt Spieler Moritz Krumschmidt. „Wir sind angefixt, die Saison soll gut werden.“
Die Fahrten finanziert das Team aus der eigenen Tasche. „Dabei sind wir auf Sponsoren angewiesen“, führt der Spieler fort. Beachhandball ist auf dem Vormarsch, aktuell diskutieren die Experten, den Teamsport als Olympische Disziplin aufzunehmen. Offizielle Fördermittel gibt es allerdings nicht: Deutschlandweite Anfahrten, Übernachtungen an Turnierorten, Anmeldegebühren, Ausrüstung und Verpflegung muss jedes Team selbst zahlen.

 

Krefelder Unternehmen unterstützen den Newcomer-Sport

 

Mit der 47Design Werbeagentur, LSR Materials, dem Krefelder Beachclub und der Sparkasse Krefeld hat der Verein wichtige Partner gefunden, die die Teilnahme an den deutschlandweiten Qualifikationsturnieren durch ihr Sponsoring ermöglichen. „Wir freuen uns, dass wir die Sparkasse Krefeld als neuen Unterstützer dazu gewinnen konnten“, schwärmt Trainer Florian Ricks. „Der Erstkontakt entstand bei der Wahl zum Verein des Jahres einer großen Krefelder Zeitung, die wir gewinnen konnten. Es ist ein schönes Gefühl, dass große Unternehmen wie die Sparkasse Beachhandball als Newcomer-Sport anerkennen.“ Aktuell sei das Team noch auf der Suche nach einem Sponsor, der durch das Zur-Verfügung-Stellen eines Kleinbusses zur Anreise an Turnierwochenenden die Kasse entlastet. „Teilweise haben wir Anfahrtswege von 600 Kilometern“, sagt Ricks. „Nur zwei der Qualifikationsturniere findet in NRW statt.“

Am 15. Juli sei das Team verwöhnt in der Anreise, dann läuft im Krefelder Beachclub, dem Trainingsplatz des Teams, ein Beachhandballturnier an. „Zwar können dort keine Qualifikationspunkte gesammelt werden, für uns ist das Turnier aber eine gute Übung“, erklärt Ricks. „Wir freuen uns über jeden, der uns anfeuern kommt.“

INFOKASTEN

Verein Der Verein „Das dreckige Dutzend & friends“ hat sich 2014 als Krefelds erster offizieller Beachhandballverein gegründet. Der Verein trainiert montags und mittwochs um 19.30 Uhr im Krefelder Beachclub am Löschenhofweg. Gäste sind willkommen.

 

Bisherige Erfolge Bei der Deutschen Meisterschaft 2015 erreichte das Team den 9. Platz. Im gleichen Jahr gewannen sie die Wahl zum beliebtesten Krefelder Verein in der Kategorie „Unter 50 Mitglieder“ der Westdeutschen Zeitung.

 

Anstehende Turniere

10.-11.06. HVB-Beachcup in Berlin (DBT-Turnier)

16.-18.06. Karacho-Beachcup in Kelheim bei Frankfurt (DBT-Turnier)

07.-09.07. Oberlübber Beach-Open in Oberlübbe (DBT-Turnier)
15.07.                    Beachhandball Cup Krefeld im Beachclub Krefeld

21.-23.07  Innogy-Beach-Cup in Sassenberg
Falls Qualifikation: 04-06.08. Deutsche Meisterschaft in Berlin

By | 2017-06-14T11:01:18+00:00 Juni 5th, 2017|Pressemitteilungen|0 Comments